Light Pink Pointer

♥ Herzlich Willkommen!

Totenköpfe und Schleifchen, Nieten und Glitzersteinchen, Zombies und Kätzchen, schwarz und rosa: eben düster und kitschig...willkommen in meiner Welt! Hier findet sich alles von Outfitposts und der letzten Shoppingausbeute, über Rezepte und Reviews bis hin zum alltäglichen Gemecker über Gott und die Welt. Das Ganze gekonnt gewürzt mit einer kleinen Portion Humor, jeder Menge purer Ironie und etwas Seelenstriptease zwischendurch - denn ich bin mehr als nur eine hübsch gekleidete Hülle.
Und ich hab jede Menge zu erzählen!

noneArina xoxo

Dienstag, 27. Mai 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif Kleine Alltagszaubergeschichten #1: Mr. Origami


Ab und zu fährt ein junger Mann in der U-Bahn die ich tagtäglich nehmen muss. Optisch würde ich spontan sagen er ist Student. Wenn er in der Bahn ist freuen meine Schulkollegin und ich uns sehr und beobachten ihn gespannt. Zwischen all den anderen Leuten in der Bahn sticht er nämlich heraus: Während 95% der Mitfahrenden Smartphone-Zombies Spiele spielen, auf Facebook surfen oder telefonieren, sitzt er einfach nur dort und faltet kleine liebevoll gestaltete Origamifiguren. Dies macht er mal hochkonzentriert, mal ganz nebenbei wenn ein Kollege ihn begleitet. Sein Rucksack scheint gefüllt zu sein mit unmengen an strahlendem, bunten Papier.
Meine Schulkollegin und ich haben ihn ganz salopp "Mr Origami" getauft und halten immer Ausschau ob wir ihn in der Bahn sehen, denn wenn aussteigt lässt er stets seine kleinen Origamikunstwerke zurück:
Er setzt die Figuren einfach auf leere Sitzplätze oder auf die Halteknopfkästchen im Gang.
Ein kleines Geschenk für den Nächsten, der in der selben Bahn seine tägliche Reise zu Arbeit, Schule und Co. antreten muss und vielleicht eine Kleinigkeit gebrauchen kann, die ihn zum lächeln bringt.

Montag, 5. Mai 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif BATS BATS BATS!! ♥

Spät ist es und ich sollte schlafen, aber egal wie früh ich morgen raus muss, wenigstens diesen kleinen Blogeintrag mag ich noch fertig machen.

Erst einmal ein recht frisches Outfit von vergangenem Samstag:





Super schlicht (abgesehen von dem Blumenkranz, da wird man ja prinzipiell immer angestarrt als sei man vom Mars), und recht öde. Ich hatte mich Samstagmorgen ganze 3x KOMPLETT umgezogen. Erst hatte ich eine Kombi aus schlichtem schwarz und knallgrünem Leo an, dann ein schwarzes Kleid + Game of Thrones Accessoires, dann hatte ich die Schnauze voll und zog einfach das langweiligste an, was ich spontan in die Hände bekam, weil mir an mir irgendwie so gar nichts 100% gefiel.
Nächstes Dilemma: Erst wollte ich meine schwarze Perücke aufsetzen, aber die fand Marcel blöd. Meine neue pastelrosafarbene Perücke ist noch ungestylt und strubbelig und braun hatte ich in letzter Zeit zu oft auf.
Und meine rote Perücke braucht definitiv einen Schnitt, da der Pony gefühlte 10 Meter lang ist.
Alles, nur mein echtes Haar wollte ich nicht. Der Grund ist ganz offensichtlich, meine Haarfarbe aktuell ist unterirdisch fies verblasst.
Zuletzt hatte ich meine Haare mit Majicontrast in rot gefärbt und habe geleuchtet wie ein Feuerwehrauto (ja, davon wird es auch noch ein paar Outfitfotos geben), nun habe ich einen gigantösen Ansatz (den nur meine Rosen gekonnt verstecken) und bin am Ansatz blond mit einem ordentlichen Kupferstich. Der Rest sieht wieder sehr nach 2007/2008 aus.
Was macht ihr an so Tagen wo ihr vollkommen unzufrieden mit allem an euch seid?
Irgendwelche Geheimtipps?

Aber genug Gemecker, denn ich habe noch etwas Interessanteres:
Wer genau hinsieht hat es vielleicht schon auf meinem Fuß entdeckt...ich habe ein neues Tattoo!