Light Pink Pointer

♥ Herzlich Willkommen!

Totenköpfe und Schleifchen, Nieten und Glitzersteinchen, Zombies und Kätzchen, schwarz und rosa: eben düster und kitschig...willkommen in meiner Welt! Hier findet sich alles von Outfitposts und der letzten Shoppingausbeute, über Rezepte und Reviews bis hin zum alltäglichen Gemecker über Gott und die Welt. Das Ganze gekonnt gewürzt mit einer kleinen Portion Humor, jeder Menge purer Ironie und etwas Seelenstriptease zwischendurch - denn ich bin mehr als nur eine hübsch gekleidete Hülle.
Und ich hab jede Menge zu erzählen!

noneArina xoxo

Sonntag, 16. März 2014

 photo rose1_zpsd9c28712.gif "Nur Hunde spielen mit Knochen, echte Frauen haben Ku..." - Ach, seid mir doch ruhig!


Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht ab und an zwischen oberflächlichen Outfitposts, Katzen, Kitsch und Co. auch mal was Ernsteres einwerfen würde.
Mir ist absolut bewusst dass ich hiermit ein sensibles Thema anspreche und ich bin mir ganz sicher, dass es hier in den Kommentaren wieder zu der einen oder anderen Diskussion kommen wird, aber es gibt eine Sache die mich aktuell wirklich verstärkt zum grübeln bringt, nervt und sauer macht:

Die Tatsache, dass es Menschen gibt die sich das Recht herausnehmen über die Körper anderer zu urteilen und zu idealisieren, wie sie auszusehen haben und dabei eines heruntermachen um etwas anderes zu loben.


Egal ob in Zeitschriften, Werbungen, Fernsehen oder online, überall wird man überschüttet mit Meinungen zu unseren Körpern. Wie wir sind, wie wir sein sollten, blablabla.
Und immer wieder lese ich vor allem online gewisse Sätze, die mich rasend machen.
Nein, dies soll kein Jammer-mecker-oh-ich-armes-dickes-Mächen-fühle-mich-doof-Post werden.
Ich möchte hiermit auf ein ganz anderes Problem aufmerksam machen.

Momentan halte ich mich meist ziemlich von Facebook fern, bin seltener on. Aber jedesmal wenn ich durch die neusten Einträge scrolle sehe ich mindestens einmal irgendein Bild, mit irgendeiner Frau, unter welchem sich irgendwelche Menschen erdreisten irgendwelche Mutmaßungen und dummen Sprüche herauszuhauen - manche davon sogar unbewusst oder mit einer eigentlich "guten" Absicht.
Letztens erst kam ein Bild von einem ganz klassischen Pin-up Model bei mir herum. Lange Beine, eine schmale Taille, große Brüste und ein breites Becken. Sie hatte überall ein klein bisschen zu viel auf den Rippen, aber es war wunderbar verteilt. Eine bildhübsche Frau war sie in meinen Augen, sie entsprach total meinem persönlichen Schönheitsideal.
Dann warf ich einen Blick in die Kommentare...und hätte kotzen können.
Die Kommentare ließen sich in zwei Kategorien teilen, Leute die der Meinung waren die Frau hätte eine normale, hübsche Figur und welche die die Frau tatsächlich als FETT betitelten. Und bei aller Liebe, davon war sie wirklich weit entfernt.
Es macht mich unsagbar wütend wenn ich sehe wie leichtfertig sogar bei Leuten die gar nicht (stark) übergewichtig sind gleich mit diesem Wort um sich geworfen wird.
Und noch wütender machen mich gewisse Sätze, die bei Diskussionen solcher Art IMMER früher oder später fallen, egal wie ausgelutscht sie doch bereits sind.

Hier also eine kleine Auswahl an Sätzen, bei denen ich an die Decke gehen mag:
"Nur Hunde spielen mit Knochen, an einer Frau muss was dran sein"
"Wer will schon ein Skelett haben?"
"Echte Frauen müssen Kurven haben!"


Den letzten Satz finde ich am aller schlimmsten.
Echte Frauen müssen Kurven haben. ECHTE Frauen müssen KURVEN haben. ECHTE FRAUEN.
Lasst das mal ordentlich sacken, bitte.
Was soll das denn sein? ECHTE Frauen?
Und wie definiert man KURVEN?
Und wer bitte bestimmt, dass man diese besagten Kurven haben MUSS?
Aufgrund meiner Figur habe ich schon in Bezug zu mir ähnliche Sachen zu hören bekommen.
Die Intention dahinter war eine gute, es sollte mich aufbauen, es war nett gemeint.
Aber so leid es mir tut, so etwas nehme ich in keinster weise positiv auf.
In meinen Augen ist es falsch das eine runter zu machen, um das andere in einem besseren Licht dastehen zu lassen.
Ich zumindest fühle mich nicht gut, wenn mir jemand sagt, dass es toll ist, dass ich was auf den Rippen habe, weil es ja total unästhetisch ist, wenn jemand (zu) dünn ist. Das stößt mir wirklich sauer auf. Ein vollkommen falsch angesetztes Kompliment.

Gut, über Körper, Figuren und Proportionen zu reden, egal in welcher Form, ist immer das reinste Minenfeld. Aber eines steht für mich fest:
Ganz gleich ob wir eine Figur haben wie ein Stundenglas oder wie eine Birne, vollkommen egal ob wir große Brüste haben oder sogar aufgrund einer Operation gar keine mehr, ob wir einen flachen Bauch haben oder ein Speckröllchen, ganz gleich ob sich unsere Oberschenkel berühren oder nicht. Jede einzelne von uns ist so echt wie sie nur sein kann.
Wir MÜSSEN gar nichts. Und schon gar nicht dürfen andere Leute festlegen oder darüber urteilen wie wir wohl "ideal" und demnach "echt" wären. Einfach absurd.
Keine ist mehr Frau als eine Andere, nur weil sie eine gewisse Hosengröße trägt oder bestimmte Proportionen hat.

Gleichermaßen macht mich die Wortwahl von beiden "Parteien" in solchen Diskussionen wütend.
Keine schlanke Frau muss sich als "Skelett" betiteln lassen, ebenso wenig wie eine Frau die was auf den Hüften hat sich als "fetter Wal" beschimpfen lassen muss. 
Niemand und wirklich absolut niemand hat überhaupt das Recht den Körper einer anderen Person schlecht zu machen. Nein, ich bin auch keine Heilige. Niemand von uns wahrscheinlich, jeder wird schon mal etwas unschönes gedacht haben. So sind wir Menschen nun mal. Es jemandem aber bewusst an den Kopf werfen, nein, das ist für mich etwas anderes.

So abgedroschen es auch klingen mag - wir sind alle schön. Jede auf ihre Weise.
Wir sind keine Wale und keine Skelette und wir müssen uns auch nicht so betiteln lassen, vollkommen gleich wie wir aussehen. Es gibt keine "falschen" Frauen, nur weil wir nicht einem gewissen Bild entsprechen.
Wir sind ALLE echt.

Kommentare:

  1. arina, ich liebe dich! dein post spricht mir unglaublich aus der seele. ich finde es richtig gut, dass du sowas postest.
    ich finde, dass das ganze urteilen und idealisieren immer extremer wird (kann auch sein, dass es mir nur so vorkommt). man braucht sich nur mal eine stunde irgendein boulevardmagazin im fernsehen anschauen und einem wird übel. über alle möglichen figurtypen wird geurteilt und hergezogen. muss das denn sein? kann man die menschen denn nicht einfach mal so leben lassen wie sie sind, ohne immer alles kommentieren zu müssen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es aktuell auch sehr verstärkt, vor allem auch ziemlich verstärkt in die Richtung, dass vor allem schlankere Damen runtergemacht werden. Sonst kannte man es ja meist eher umgekehrt...

      Löschen
  2. Einfach nur Daumen hoch, sehr schön auf den Punkt gebracht. Ganz meine Meinung.

    AntwortenLöschen
  3. Wahre Worte ♥
    Was der Knackpunkt ist: Jeder hat sein persönliches Schönheitsideal. Viele versuchen sich selbst so zu verändern dass sie ihrem eigenen Schönheitsideal entsprechen, und/oder suchen sich ihren Partner danach aus (aber hoffentlich nicht nur danach). Das ist okay, Geschmäcker sind schließlich verschieden, und das ist auch gut so! Was nicht okay ist, wenn jemand denkt er muss seine persönliche Meinung anderen um die Ohren fetzen, auf facebook, anderswo im Internet oder im Real Life.

    Gerade heute bin ich auch wieder über so ne "Diskussion" (i.e. Schlammschlacht) gestolpert wo ich nur noch fassungslos den Kopf schütteln konnte, wobei es hier ein Portrait/Make up Foto war, wo übelste Haterkommentare geschrieben wurden. Am Schlimmsten finde ich es wenn dann das "Argument" kommt: "Ja, sie postet es doch hier, da muss sie damit rechnen dass sie auch kritik bekommt/es Leuten eben nicht gefällt". Ehm ja, damit rechnen muss man, aber es ist etwas anderes ob ich konstruktive Kritik vorbringe, wie zB "Ich fine deinen Lidstrich etwas wackelig, aber sonst ist es ok!" oder ob ich ankomme mit "Woah bist du hässlich, geh sterben!"
    Es geht in mein Hirn einfach nicht rein wieso manche Menschen glauben dass es okay ist sowas zu schreiben. Ich verstehe es nicht. Man muss nicht immer und überall seinen saudummen und beleidigenden Senf dazugeben wenn einem etwas nicht gefällt. Ich kann einfach nicht glauben dass diese Menschen nicht übers Kindergarten-Niveau hinausgekommen sind, und nicht in der Lage sind etwas das ihnen persönlich halt nicht gefällt einfach wegzuklicken und zu ignorieren. Wie ignorant und charakterlich (Entschuldigung die Wortwahl) verschissen muss man sein, dass man glaubt alle Welt habe einem selbst zu gefallen und sich an die eigenen Standards anzupassen? ò.ó

    Sorry... rage-comment aus gegebenem Anlass... tut mir leid ^^"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit den persönlichen Schönheitsidealen ist ja eh so eine Sache...ich präferiere auch einen gewissen "Typ", aber deswegen muss ich ja andere Körpertypen nicht schlecht finden...und schon gar nicht schlecht machen.

      Uff, das klingt ja schon wieder übel...hab erst letztens eine ähnliche Diskussion mitgelesen, allerdings bei einer Amerikanerin auf ihrem Instagram Account. Es ist der Wahnsinn wie manche Leute dann auch noch glauben tatsächlich ihre niveaulosen Kommentare mit super schlechten Erläuterungen legitimieren zu können.

      (Ich mag auch deine rage-comments ;3 bzw allgemein die Tatsache, dass du immer so lange Kommentare hinterlässt ♥ sollte ich mir mal ein Beispiel dran nehmen...)

      Löschen
  4. danke. ich finde es einfach nur traurig, dass manche der Meinung sind, dass zierliche/ dünne Frauen ( die vielleicht keine 75 b haben) keine echten Frauen sind. ich bin genauso eine frau, wie jede andere frau auch. :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh, endlich mal jemand, der es perfekt auf den Punkt bringt!
    Mir geht dieses ganze Gehetze und Gejammer wegen der weiblichen Figur auch so auf den Sack und jedes mal, wenn ich den Satz "Echte Frauen müssen Kurven haben" lese, wüede ich am liebsten aus dem Fenster springen, weil man das echt nicht mehr ertragen kann.
    Meine Startseite ist leider auch immer voll von solchen Bildern, auf denen (für mein Geschmack) schon leicht übergewichtige Frauen abgebildet sind, welche in den höchsten Tönen vererhrt werden und dass die Figur ja geradezu perfekt ist. Da fühlt man sich doch als normalgewichtige Frau (wenn wir mal nach dem BMI gehen) wie ein magersüchtiges Weib, welches keiner will und ja schon "krank" ist.
    Ich verstehe ja, dass jeder ein anderes Schönheitsideal hat, aber dann soll man doch bitte nicht versuchen, einem anderen seine Sicht aufzuzwängen.
    Ich habe auch oftmals das Gefühl, dass solche Kommentare vorallem von Frauen kommen, die selbst mit ihrem Körper und Gewicht unzufrieden sind und sich dadurch besser fühlen wollen- ist irgendwo nichts falsches dran. Aber alles andere wird dann nicht geduldet und praktisch ein "Skelett". Irgendwie scheinen die Meinungen darüber, was dick und was dünn ist, immer weiter auseinander zu gehen, wie du ja selbst bei dem genannten Beispiel erläutert hast und genau da liegt das Problem.
    Aber ich bin froh, dass ich nicht die einzige bin, die davon die Schnauze voll hat und das alles nicht mehr hören kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sollte um diese Uhrzeit und vor allem auf dem Handy, keine langen Texte mehr schreiben. Die Fehler da drin sind ja schon peinlich. Aber ich musste das JETZT noch loswerden! xD

      Löschen
    2. Wer es nötig hat etwas anderes (ganz egal was und aus welchem Themenbereich) schlecht reden zu müssen, nur um sich selbst besser zu fühlen, der muss erstmal ganz schön an sich selbst arbeiten...anstatt an anderen rumzunörgeln.
      Ich kenne selber so ein Exemplar...eigentlich einfach nur traurig.

      Ich jedenfalls kriege "bashing"-mäßig aufgrund meines Gewichts ja immer nur die eine Seite zu hören, aber es macht mich wirklich einfach nur noch wütend inzwischen, weil ich mir dann vorstelle wie das für die ganzen schlanken Mädels sein muss, die sowas mitkriegen. Beides tut weh und ist einfach nicht in Ordnung. Schade, dass viele das anscheinend gar nicht so wahrnehmen und sich nicht bewusst sind, dass das was sie da sagen (also dieses "Frauen müssen Kurven haben"-blabla) genau so daneben ist...

      Löschen
  6. Not sure what you're writing about, but accordintg to the picture it's good! ^__^
    Everyone is different and everyone is beautiful <3

    ~ Frillycakes ~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww, thank you, dear ♥
      In this post I wrote about the problem that way too many people are judging other people's bodies which I think is in no way okay.
      Also I talk about the kinda popular saying "REAL woman have curves" which is something that makes me really, really angry. In my opinion it is not okay to talk bad about something to make another thing appear better. I'm sorry it sounds a little weird...I don't exactly know how to desrcibe it in English ^_^"
      The point is that every woman is a "real" woman, no matter what she looks like and that nobody has the right to judge someone because of her looks.

      Löschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass du deinen Kommentar entfernt hast ._.

      Löschen
  8. Daumen hoch für deine wahren Worte! du sprichst damit glaube ich sehr sehr vielen von der Seele!
    Egal wo man hin guckt, überall gibt es momentan nur Urteile und Beleidigungen in alle Richtungen. Woher soll man denn noch wissen, was jetzt richtig und was falsch ist, beziehungsweise was schön ist -.- Ich finde jeder muss sich einfach nur selbst schön finden und mit seiner Figur zufrieden sein, was andere sagen und denken ist egal, nur leider ist das ja alles immer so leicht gesagt.
    Was mir auch sehr häufig in letzter Zeit auffällt ist, dass einem schnell ein Urteil in den Mund gelegt wird! Ich habe momentan laut BMI Normalgewicht, möchte aber etwas abnehmen, weil ich persönlich an mir schöner finde dünn zu sein. . .gepaart mit einem Magersucht-Hintergrund wird man ganz schnell als "Figurfeindlich" dargestellt! Sehr sehr oft heißt es ich würde "normale" oder "kurvige" Frauen verabscheuen, weil ich dünn bin. . .dabei ist das gar nicht so! ich finde schön, was zu dem jeweiligen Menschen passt! Du zum Beispiel bist eine unglaublich schöne Frau mit dem für dich perfekten Körper! es passt alles, ich finde dich schön! Aber laut dieser momentanen ,öffentlichen Hetzjagd darf das ja nicht so sein.
    Vielen Dank für deine ehrlichen Worte! es ist so unglaublich beruhigend, dass es offensichtlich anderen ebenso geht und sie einfach genug von diesem Quatsch haben! Jeder ist so schön wie er ist, PUNKT u.û
    Mach weiter so, Schönheit ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww, erstmal vielen Dank für deine lieben Worte ♥
      Genau die Situation die du beschreibst hab ich nun auch schon ein paar mal mitbekommen, auch "umgekehrt", dass ja üppigere Frauen, die mit sich selbst zufrieden sind, auch sofort etwas gegen schlankere Frauen haben (müssen)...der größte Quatsch überhaupt!
      Die Damen die meinem persönlichen Schönheitsideal entsprechen haben auch oft ein wenig mehr auf den Hüften (aber nicht so wie ich...mich selbst empfinde ich nämlich als "zu viel" und "schlecht proportioniert", haha :D), aber deshalb hab ich doch nichts gegen schlanke Frauen. Ich finde es muss immer das Gesamtbild stimmen, vollkommen schnurz wie man gebaut ist!

      Löschen
  9. Kann ich nur so unterschreiben! Mich nervt es auch total sowas überall zu lesen, jeder Mensch soll so sein wie er ist und so soll man ihn auch akzeptieren. :)

    AntwortenLöschen
  10. Alter, besser hätte ich diesen Gedanken nicht in Worte fassen können. Du sprichst mir aus der Seele! -.-

    AntwortenLöschen
  11. ganz ganz ganz wunderbar! hätte man schöner und besser nicht beschreiben können ._.

    AntwortenLöschen
  12. genau das, was ich auch immer sage bzw. denke. Danke! <3

    AntwortenLöschen
  13. "Keine ist mehr Frau als eine Andere, nur weil sie eine gewisse Hosengröße trägt oder bestimmte Proportionen hat." – genau das. sehr schöner und sehr ehrlicher Post, gefällt mir. kriege auch jedes Mal die Krise, wenn ich diese Sätze lese, die dann meinen vorschreiben zu können, wie jemand auszusehen hat. im Prinzip geht es doch einfach darum, aus dem was man hat das Beste herauszuholen. nicht auf die Kleidergröße, sondern darauf, wie man sich in Szene setzt und was zu einem passt. und dazu allgemein gültige Regeln bei einer Plattform wie Facebook aufstellen zu wollen kann schon vom Prinzip her nicht funktionieren ^^

    AntwortenLöschen
  14. Ich sehe das genauso. Da sich in den letzten Jahren (zu Recht!) das Bild der Frau ein bisschen geändert hat und die Magermodelära in der jede Frau am Rande der Magersucht stehen sollte um attraktiv zu sein, erlebe ich recht häufig, dass sich das ganze leider ins Gegenteil verkehrt hat. Schlanke Frauen werden inzwischen ziemlich häufig niedergemacht - aber "kurvige" Frauen genauso. Die einzigen die - zumindest medial - gut wegkommen sind "big girls"; also (und ich sg das jetzt bewusst provozierend) krankhaft fette Frauen, die sich trotzdem in die Medien trauen (welch Leistung). Das finde ich ganz ganz schlimm, denn ob viel zu dick oder viel zu dünn; beides ist nicht schön, weil es krank macht. Es zerstört den Körper und erst recht ist nciht die eine Art seinen Körper zu zerstören besser als die andere.

    Es scheint, als müsste es immer von einem Extrem ins andere pendeln, aber Frauen die sich irgendwo dazwischen befinden müssen zwanghaft in eins der Extreme "wegsortiert" werden.

    Ich war immer sehr schlank; als Baby bereits am Rande des Untergewicht, als Kind und Teenie gerne auch mal drunter, aber nie weil ich zu wenig gegessen hätte, sondern einfach wegen meines Stoffwechsels. Aktuell bin ich zwar schlank, aber im normalen Bereich und trotzdem darf ich in der öffentlichkeit keinen Salat essen ("du solltest dich nicht runterhungern"), ich darf keine Kleidung anprobieren ("Tut mir ja Leid dass Ihnen der Rock zu weit ist aber Size 0 führen wir nicht, oben gibts Pommes"), und Gott bewahre, ich frage ein weibliches Wesen über Kleidergröße 46 ob ich mal kurz an ihr vorbei kann, dann geht ohne garstige Sprüche gar nichs ("DU passt doch durch jede Ritze").

    Das geht im Übrigen schon bei Kindern los; im KG durfte manches Kind nicht mit mir spielen, weil ich so dünn war (ja!), in der Grundschule war ich das Skelett und pünktlich mit der 5. Klasse kamen die Magersuchtsskandale.

    Das traurigste; wäre ich nicht so schlank gewesen wären die Sprüche von der anderen Seite gekommen. Man kann's halt nciht allen Recht machen, aber solang man gesund ist und durch sein (hohes oder niedriges) Gewicht nicht körperlich eingeschränkt ist sollte man auch das Recht haben sich wohl zu fühlen und ich bin dankbar dass ich inzwischen auch da angekommen bin

    AntwortenLöschen
  15. Schöner Beitrag!! Und SEHR wichtiges Thema!! Aber dass du schreibst "Sie hatte überall ein klein bisschen zu viel auf den Rippen, aber es war wunderbar verteilt." ist doch auch wieder wertend der Frau ggü, bzw bewertet ihren Körper.
    Auch wenn ich durchaus weiss, dass du es nicht negativ meinst, aber solche Aussagen passieren eben uns allen ;)

    AntwortenLöschen
  16. Ich finde auch, dass sich das alles ins Gegenteil kehrt und jetzt genauso oder sogar verstärkt auf die "Dünnen" losgegangen wird, weil es sich nicht gehört Leute als dick zu bezeichnen und man ja irgendwen beschimpfen muss. Ich musste mir in der Uni schon sowas anhören wie "DU isst einen Schokopudding?!" oder als ich mir, wie jeder normale Mensch einen Apfel auspacke "Iss doch nicht immer so gesund, du musst mal ein Nutellabrot essen, ich kann ja fast durch dich durchgucken!" Gehts noch? Das Mädchen, das das zu mir sagte ist etwas dicker und hätte ich jemals gesagt "Iss mal weniger Nutellabrote, ich kann ja kaum an dir vorbeigucken!" (und sowas wäre mir niemals im Traum eingefallen!), wär ein Shitstorm übermenschlichen Ausmaßes auf mich niedergeprallt. Klar kann man es ansprechen, wenn man sich Sorgen macht, weil jemand stark ab- oder zugenommen hat, aber solange das noch im gesunden Bereich bleibt, sollte man doch bitte jeden so aussehen lassen, wie er möchte bzw. wie er nunmal aussieht.

    AntwortenLöschen
  17. Ein schöner Beitrag :)
    Fatbashing und ähh Skinnybashing nimmt sich echt beides nichts

    AntwortenLöschen
  18. So viel Wahrheit in deinem Post!
    Ich kann es auch nicht leiden wenn ich solche vollkommen überflüßigen Kommentare zu Bildern lese, es sollte doch klar sein, dass wirklich JEDER das selbst beurteilen soll ohne direkt die jeweils andere Fraktion anzugreifen! Ich finde es sowieso furchtbar wie über die Welt der Frauen geredet wird, egal welche "Seite", es scheint so als wären Frauen nur "Objekte" die man sich zurecht biegen muss je nachdem welches Ideal der jeweilige Mann im Kopf hat. Ich finde sowas total furchtbar!
    Im übrigen fällt mir dazu immer der Spruch meines Liebsten ein, immer wenn ich auf der Waage stehe und etwas verzweifelt schaue, sieht er mich an und meint nur "Die Waage kann sexy doch gar nicht anzeigen" :)! Und genau so sollte es sein!!!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  19. Wunderbar auf den Punkt gebracht! :)

    AntwortenLöschen
  20. Du hast recht! so recht...."echte Frauen müssen kurven haben" Eigentlich seh ich sowas auch nicht als Kompliment und jetzt weiß ich warum....
    Ich glaub das wichtigste ist, dass man sich selber wohl fühlt! :)
    Auch wenn ich das gerade nicht tue, ist das sehr wichtig...
    Auch wenn man mal was nicht so schönes denkt, brauch man demjenigen das ja nicht vorm Kopf werfen. Deshalb mag ich das Internet manchmal echt garnicht....weil es viele gibt, die die Anymität schützt oder selbst das denen egal ist und die einfach drauf los "mobben" -.-

    AntwortenLöschen
  21. Toller Beitrag!
    Diese "Thigh Gap"-Diskussion geht mir auch echt total auf die Nerven!
    Meine Oberschenkel berühren sich nicht und deswegen bin ich nicht magersüchtig..
    Stoffwechsel sind halt verschieden und es gibt wunderschöne Frauen in jeder Size!

    AntwortenLöschen
  22. Da gibt es eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Danke für diesen Blogbeitrag. :)
    Ich habe mir um ehrlich zu sein über solche Kommentare bisher wenig Gedanken gemacht (vielleicht auch einfach, weil es in meinem Umfeld kaum Diskussionen über das Aussehen von Frauen gibt), aber ich kann deine Meinung da sehr gut verstehen.
    Gerne mehr davon! :)
    Alles Liebe,
    Tanija!

    AntwortenLöschen
  23. Stimme dem Ganzen soweit zu, NUR ist das schon ziemlich lange kein Thema mehr, das nur Frauen betrifft. Ich bin zB ziemlich dünn und muss mir auch ununterbrochen Sachen zu meiner Figur anhören, von wegen es müsse ungesund sein als Mann so dünn zu sein, ich solle trainieren gehen oder "sowas will doch keine Frau". Was dabei komplett außer Acht gelassen wird, ist, dass ich mit meinem Körper so, wie er ist, vollkommen zufrieden bin. Aber naja, sowas ist ja auch kein Kriterium für die oberflächliche, durch Medien abgerichtete Gesellschaft von heute...

    AntwortenLöschen
  24. Dankeschön!
    Mehr brauch ich zu diesem Post, denke ich, gar nicht sagen.

    AntwortenLöschen
  25. Wirklich, danke. Danke für diesen Post!

    AntwortenLöschen
  26. Genau zu dem Thema habe ich auch vor etwas längerer Zeit einen Post veröffentlicht (http://blackbordeaux.blogspot.de/2013/08/ein-herz-fur-kleidergroe-34.html) und wirklich überall stößt man auf die gleichen Zitate. Fast wie Propaganda. Ich finde die haben ganz viel mit Selbstschutz zu tun.

    AntwortenLöschen
  27. Danke, danke für diesen Post! Ich kann den genau so unterschreiben.

    Ich bin auch viel zu dünn, aber weder magersüchtig, noch leide ich unter Bulimie. Nein, ich hab einfach das, was alle anderen auch haben: Gene. Und die tragen diverse Vererbungen in sich, zum Beispiel der fürs Dünnsein.

    Früher hat das bestenfalls meine Omas interessiert, die meinten, mehr essen führt automatisch zu mehr Gewicht und nur mehr Gewicht ist gut. "Iss, Kind. Damit du was wirst!" Eine typische Einstellung, wenn man den Krieg erlebt hat. Ansonsten waren aber alle ziemlich relaxt.

    Inzwischen erfahre ich eine Wendung im Denken, was grundsätzlich ja nicht verkehrt ist. Geht es hier doch um die Akzeptanz fülliger Frauen. Es ist schön, dass sich dicke Mädchen nicht mehr heulend in der Ecke verkriechen, sondern selbstbewusst mit ihrer Figur umgehen. So wie es auch mache, schließlich habe ich diesen Körper seit meiner Geburt und war nie schwerer. Für mich ist Untergewicht eine Normalität.

    Dise Normalität sehen Andere natürlich nicht. Die sehen nur das Ergebnis, nämlich eine Größe 34. Die sehen die Tigh-Gap und die dünnen Arme. Und weil die "echten Frauen" Kurven haben, bleibt für mich nur die Krankheit. Das Unverständnis. Und das polternde Gefühl des Hässlich-Seins, weil man eben keine üppige Oberweite hat. Es gibt Tage, da fühle ich mich heute unattraktiver als in meiner ganzen Teeniezeit. Und ich bin fast 29.

    Menschen können offenbar nur schwer akzeptieren, dass Schönheit auch allgemein gültig sein kann. Das Befürworten von dicken Mädchen entartet allmählich zu einem regelrechten Dünnen-Bashing. Ich halte das für eine gefährliche Entwicklung, weil wir uns von einem Extrem geradewegs ins nächste manövrieren. Das hat mit Toleranz nichts zu tun. Man kann sich nicht tolerant schimpfen, wenn man Dicke feiert und im gleichen Atemzug die Dünnen angreift. Leider haben das etliche Menschen noch nicht verstanden.

    AntwortenLöschen
  28. Danke Arina, der Post hat mir meine Woche gerettet ♥

    AntwortenLöschen
  29. Da bleibt mir nur noch eins zu sagen: Amen. Also wenn ich gläubig wäre^^

    Natürlich ist man selbst vor manchen Gedanken nicht gefeit, aber ich würde sowas nie irgendwo sagen oder schreiben, weil letztendlich ist es mir ja doch relativ egal, wie andere Leute rumlaufen.
    Und man weiß eben auch nie, was dahinter steckt, manche haben aufgrund von Krankheiten eine etwas andere Figur oder so...
    Ich hab auch schon fiese Sachen zu hören bekommen, hab mich aber nach der Schulzeit damit abgefunden, danach hat auch keiner mehr was gesagt...

    AntwortenLöschen
  30. Wahre worte :3 <3 Ich habe sehr oft probleme mit meinem Gewicht, nehme nicht zu und werde als magersüchtig und skelett beschimpft, obwohl ich nichts dafür kann. Bei mir liegts Hormonell in der Familie und machte schon jegliche Therapien um zu zunehmen weil mich diese Beurteilung anderer so Druck gemacht haben, dass ich depressiv und zwangsweise viel zu viel ass bis mir übel wird und erbreche. :c Ich versteh dieses Problem so gut und verstehe nicht warum andere leute immer aufs Gewicht/Aussehen/Kleidungstyl rumhacken müssen...

    AntwortenLöschen
  31. Ich geb auch mal meinen (etwas neutraleren) Senf dazu und hoffe, dass sich keiner unbeabsichtigt auf den Schlips getreten fühlt. <3

    Ich unterschreibe nahtlos alles, was du schreibst bzgl. der Ansicht über Körperformen etc. Wenn man sich in seinem Körper (egal wie er aussieht) wohl fühlt, ist alles gut so! Und wenn man anderer Meinung ist, als der Post-Schreiber, schreibt man entweder was Konstruktives, oder hält die Schnüss.
    Die Sache mit den Kommentaren seh ich allerdings etwas gelassener.

    Vielleicht liegt es daran, dass ich mir so Beiträge auf Facebook garnicht erst angucke, weil ich kein Teenie mehr bin (30 *hust*) und dass ich nichts auf Kommentare von Fremden gebe.

    Ich reg mich über so Bullshit-Kommentare auf Facebook und Youtube nicht auf. Da laufen bekanntlich die meisten Idioten/Trolle/Hater rum (weil es große Portale sind). Diese Menschen wissen anscheinend nichts besseres mit sich anzufangen wissen, als andere zu bashen, oder ihre Meinung anderen ins Gesicht zu schmeissen, nur weil sie selber mit sich und der Welt ein Problem haben. (auf youtube bekam ich von einem HipHop Troll auch schon mal ein negatives, dummes Kinderkommentar)
    Ich denk mir dann immer: "Pff. Is halt Facebook/Youtube. Scheiß drauf!"
    Mir sind Kommentare/Meinungen nur wichtig, wenn sie von Menschen kommen mit denen ich direkt zu tun habe und die ich ernst nehme.
    Nobodys auf Facebook, die so einen Dünnschiss verzapfen sind mir latte.
    z.B.:
    Einige, die schreiben:"an einer Frau muss was dran sein" kann dieses, oder jenes bedeuten.
    Entweder ist da jemand, bei dem zwischen den Zeilen entweder "dünne Frauen sind Bäh"steht, oder "ist nur meine Meinung/Vorliebe. Jede Frau ist toll." Das weiss man halt nie. Deshalb
    sollte man nicht viel drauf geben.

    Freunde haben auch schon mal zu mir gesagt "an dir ist was dran. Find ich gut." Und ich find das ok, weil ich weiss wie sie es meinen (wie teilen das gleiche Schönheitsideal) Und ich fühl mich ja auch gut so. Mit Kurven, mit der ein oder anderen Speckrolle. Punkt. (zum Maßstabverständnis: ich bin Kleidergröße 38)
    Käme der Kommentar von einem Fremden auf der Straße gilt das Prinzip "da rein, da raus.", da ich nicht weiss, wie derjenige es meint.

    Wenn man von Leuten in seinem Umfeld damit zugetextet wird, ist das natürlich eine Spur härter, aber entweder erklärt man dann, dass es an den Genen liegt und alles gut ist usw. und wenn Derjenige es dann immer noch nicht schnallt, gilt wieder das gleiche "da rein, da raus."

    Ganz liebe Grüße,
    Black Feather

    AntwortenLöschen
  32. Du hast so recht! Seit ich - dank Pille - zugenommen habe, entspreche ich nicht mehr dem momentanen Schönheitsideal und zum ersten Mal ist mir aufgefallen was für entsetzlich breite Hüfte ich habe... aber irgednwie mag ich es. Wenn ich diese gertenschlanken Models sehe, denke ich mir schon manchmal dass ich auch so aussehen könnte, schlank bin ich ja, aber die Hüfte ist einfach zu breit! Aber wenn ich dann wieder vor dem Spiegel stehe denke ich mir "Hey das sind meine Hüfte, andere habe ich nicht, wieso sollte das falsch sein?" Mittlerweile spaßen meine Freunde und ich sogar darüber und ich fühl mich damit sehr wohl :3
    Ein großes Lob für deine tollen Beitrag!

    AntwortenLöschen
  33. Super Beitrag! Gefällt mir wirklich gut! Und ich denke dass viele sich wegen ihrer Vorlieben zB auch seltsam vorkommen, weil die Gesellschaft eben so ein festgefahrenes Bild von Körpern hat!

    Ich finde zierliche Mädchen bei denen man kaum einen Unterschied zwischen ihrer Taille und ihrer Hüfte sieht und die winzige Brüste haben total niedlich! Da steh ich voll drauf. Und ich kenne unglaublich viele solcher Mädchen, die einfach total traurig und unglücklich sind, weil die Gesellschaft eben meint man braucht größere Brüste und ein breiteres Becken.

    Ich hasse es, wie jemand der in meinen Augen so schön ist sich für seinen Körper niedermachen lässt, obwohl er doch genau richtig ist so wie er ist. Wieso denken so viele Mädchen (und auch Burschen) sie müssen genauso aussehen wie es TV und Werbung vorgeben?

    AntwortenLöschen
  34. Mich nervt sowas auch total. Vor allem, wenn da noch drunter steht: "Wer das nicht liked/teilt ist intolerant." da könnte ich unter die Decke gehen und Feuer spucken.
    Tatsache ist: es gibt hübsche Pummelchen, es gibt hübsche Skelette, es gibt hübsche Normale . . . und genau da sind wir wieder an dem Punkt das ein zu kategorisieren was wir ja eigentlich verurteilen, nämlich solche Post. von daher. jeder sollte so sein/werden wie er sich mag.
    LG

    AntwortenLöschen
  35. Hallo,

    ein sehr schöner Beitrag, danke dafür. Er entspricht auch ziemlich genau dem, was ich selbst erlebe:
    Ich war selbst (sehr) übergewichtigt. Klar gabs hin und wieder dämliche Kommentare, aber meist von pubertären Deppen, wo einfach nur klar war, die wollen einen auf cool machen. Aber im Großen und Ganzen wars ok.
    Dann habe ich abgenommen. Und dann fing die Misere an. Bin bin nun schlank, ganz normal, was ich mir aber nun anhören darf, grenzt schon an Übergriffe. Z.B. ich hätte all meine Weiblichkeit verloren, wäre nur noch Haut und Knochen, sehe richtig krank aus. Wenn ich Gemüse esse, heißts: Iss was richtiges. Esse ich Fastfood u.ä. ist das Erstaunen riesig. Esse ich Kuchen (und ich liebe Kuchen, esse daher entsprechend viel), werd ich misstrauisch beäugt, ob ich nicht gleich zum Klo renne.
    Ich erlebe nun ganz offen Anfeindungen (gerade von selber übergewichtigeren Menschen), die ich absolut nicht nach vollziehen kann. Und wo ich mich immer wieder frage, was zum Geier geht das andere Leute an? Ist man selber so langweilig oder unerträglich, dass man sich so mit anderen beschäftigen muss?
    Und das Schlimmste ist, auch wenn ich weiß, wie dämlich es ist, es macht was mit mir.
    Früher habe ich mich geschämt, in der Offentlichkeit zu essen, weil ich immer dachte: Jetzt gucken alle, was die Fette isst.
    Jetzt kann ich es immer noch nicht, weil ich jetzt nicht nur denke, sie schauen, nein, ich weiß es, ich sehe es, ich höre es...
    Ob es irgendwann anders wird?

    AntwortenLöschen
  36. Ganz ehrlich, wenn dich sowas nervt, dann hör doch auf deine Bilder im Internet zu zeigen. Hast Du nichts besseres zu tun? Du willst doch nur Aufmerksamkeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm...ich rede überhaupt gar nicht von meinen Fotos. Ernsthaft, hast du den Post überhaupt richtig gelesen? Anscheinend überhaupt nicht. Und wenn doch, hast du absolut gar nichts verstanden. Schade drum!

      Löschen
    2. Scheinbar nicht kapiert um was es eigentlich geht, aber hauptsache wir haben auch mal unseren unqualifizierten Kommentar dazu abgegeben. Klasse!

      Löschen
  37. Ich finde, du hast vollkommen Recht. Wieso sollte irgendjemand, ob dick oder dünn, als "falsch", "nicht echt" oder sonst wie betitelt werden? Wir sind alle Menschen, wir sind alle "echt" so wie wir sind. Wäre schlimm, wenn wir alle gleich aussehen würden.
    Ich kann weder verstehen, wie man dünne Menschen so beleidigen kann, noch dickere Menschen. Was macht uns denn aus? Nur unser Aussehen? Aber leider ist das "menschlich". Jemand anderen runtermachen, um sich selbst überlegen und besser zu fühlen. So entsteht sowas erst. Wir haben alle unsere Makel, aber wir sind gut so wie wir sind. Finden wir das nicht, müssen wir etwas an UNS SELBST ändern. Und nicht andere dafür strafen, dass sie eben so aussehen wie sie aussehen.

    AntwortenLöschen
  38. RTL hat vor kurzem eiskalt die Frage gestellt, ob "dick sein dumm macht".
    Angeblich wird man durch zuviel Zucker dumm und das kann ich nicht bestätigen.
    Ich selbst bin übergewichtig und mache derzeit mein Abitur mit super Noten. 1er und 2er füllen mein Zeugnis. Klar, die schulische Bildung alleine macht einen nicht schlau, aber trägt eine große Aktie dran!

    Solange das Gewicht nicht schädlich für die Gesundheit wird (egal ob dick oder dünn), sollte man die Leute leben lassen, wie sie es selbst wollen und sich nicht einmischen!!!

    Aber die Menschen werden halt verdummt durch die Medienwelt. Fernsehn, Radio, Internet und Zeitschriften. Schade, aber ist leider die Wahrheit.

    Dazu sind die meisten von sich selbst so extrem überzeugt, oder müssen von sich selber ablenken. Deshalb werden sie dann beleidigend. Und auch das ist die Wahrheit, punkt!

    Entschuldige bitte für mein vielleicht etwas "impulsiven" Ausdruck in meinem Kommentar, aber mich regt das Thema schon länger auf und ich musste jetzt endlich mal Dampf ablassen, haha. :D

    Toller Beitrag!

    LG Darleen

    http://deardarleen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  39. Moin Moin! :)

    Deinen Post an sich finde ich sehr interessant und auch gut geschrieben - und gerade diese rage'ige Art des Schreibens ist mir sehr vertraut. :) Jedoch finde ich selbst "flache" Sätze wie "Kurven an Frauen sind wundervoll" (das überflüssige Wort "echte" Frauen lasse ich bewusst mal außen vor) gar nicht so übel. In unserem heutigen Schönheitsideal spüre ich, dass die natürliche äußere optische Akzeptanz des Menschen gerade wieder beginnt an Bandbreite zu gewinnen - "superdünn" ist jetzt keine Pflicht 90% aller Bundesbürger... und ich denke, dass dieses Statement auch starken Bezug a) auf eine vorbildliche Entwicklung werfen will und b) sich noch stärker von dem abgrenzen will, was Weiblichkeiten sonst immer bieten "sollten": 90-60-90.

    Das Wort "echt" hat Person X wohl unwissentlich in einer no-brain-Aktion mit hinzugefügt, aber diese Wertung wollte dieses Wort NIE erzielen - der Fokus sollte auf den guten Kern gelegt werden. Ich kann mir sehr gut vorstellen wie du dann durch die Decke gegangen bist und sich das Gegenüber anschließend völligst entsetzt im bodenlosen Sturzflug des Unverständnisses wieder findet. RUHIG BLUT! Nicht nur ihr Frauen, sondern wir Männer - oder allgemein das menschliche Individuum und gerne auch noch die gesamte Tierwelt weist ihre eigene natürliche Schönheit auf. Mir gefallen meine momentanen (Achtung! 0815-Bezeichnung steht bevor: ) "Pfunde" nicht besonders, weshalb ich gerade dabei bin den eigenen Bauch in die Verbannung zu zwingen, finde aber generell innerhalb meines Schönheitsideals Frauen mit Übergewicht - wenn's zu ihnen optisch passt - sehr attraktiv. Ich schließe auch außerhalb dieser Idealogrenzen keinerlei Menschen aus und reduziere sie auch nicht auf etwas, das sie von der Persönlichkeit her nicht sind.

    Natürlich passieren unbewusst vollautomatisch Dinge in einem selbst und der erste Eindruck gegenüber Person X, Y und Z ist anders als bei A, B und C - nur weil sie / er / es andere Äußerlichkeiten besitzt. Das ist aber so - und worauf es wirklich ankommt, ist, a) dies zu ignorieren und die Person als sie selbst in ihrer vor dir anwesenden Live-Form zu erleben und b) zu erkennen WAS die Leute meinen - hinter dem was sie sagen, wenn sie dir Gutes tun wollen.
    Fakt ist: Ich schließe meine Freundin nicht aus, wenn sie magersüchtig wird - und auch nicht, wenn sie auf einmal an Fettleibigkeit leidet oder ein Bein amputiert bekommt. Es gibt noch weitere Extremfälle, die ich aufzählen könnte, hinter allen Fällen steckt aber schlicht und einfach die Angst des Menschen plötzlich ausgeschlossen zu werden, obwohl man innerlich noch dieselbe Person ist. Wenn jemand - wie die unbekannte Person oben - mit "Echte Frauen haben Kurven" - Gedanken impliziert, dass du auf einer Skala von 1 - 10 nur in einer Range von 7 - 9 gut aussiehst - und außerhalb halt nicht - liegt es auch zu 50% an dir dieses mixed compliment mit einigen brainless-dahergesagten Elementen für dich gut auszuwerten bzw. es einfach zu ignorieren - aber um Himmels Willen: Bitte mutiere nicht zum Punisher angesichts dieser Ungeschicktheit!

    Sei froh, dass es so ist wie's ist ... wenn du nämlich eine Chance darauf hast zwischen all den, deiner eigenen (nicht Idealan-)Sicht (es gibt keine - das ist es, was ich damit aussagen will) nach nicht als "würdig" / "geeignet" / "etc" eingestuften Personen die RICHTIGE für dich zu finden, dann sei froh, dass sich ziemlich viele "Typen" so einfach als "ungeeignet" zu erkennen geben.
    Und natürlich wäre "der / die / das Richtige" auch wieder ein Thema, über das man sich streiten könnte, bla bla, etc pp.

    AntwortenLöschen
  40. WOW vielen Dank!
    Mir persönlich fällt es schwer zuzunehmen da ich wohl durch schnellen Kreislauf eher schmal veranlagt und zusätzlich durchs Langstreckenlaufen nochmal etwas dünner. In der Schule höre ich dann öfter mal "Ach die is doch magersüchtig" oder "hey, wenn die sich zur seite dreht is die glatt unsichtbar" und wenn ich das jemand anderem erzähle meinen die nur "ach sei doch froh dass du so dünn bist" oder sowas in der Richtung. Ich würde gerne etwas zunehmen weil ich Mädels mit etwas mehr auf den Hüften echt sexy finde, aber ich kann essen wie ich will, es funktioniert einfach nicht. Trotzdem ist die Nr. 1 Beleidigung gegen Mädchen hier an der Schule "fett", auch an normalgewichtige/sportliche Mädchen.
    Ach, wie mans macht macht mans verkehrt.
    Also danke, du hast mit deinem Post den Nagel auf den Kopf getroffen, ich hoffe das geht irgendwann auch in die Köpfe der Gesellschaft.

    AntwortenLöschen
  41. Ich hasse, hasse, hasse dieses Thema. Städig sind die einen zu FETT (nur weil sie nicht Size 0 habe) und andere dürr, weil sie keinen Arsch haben. Es ist nervig in dieser Gesellschaft. Nichts scheint okay zu sein. Egal wie man aussieht, es wird immer gemeckert.
    Da war ich beim Chirurgen für eine OP (Brüste verkleinern, weil ich Rückenschmerzen von dem Gewicht habe, wtc.). Und was sagt er? KEIN MANN WIRD SIE WOLLEN, WENN SIE NARBEN AUF DEN BRÜSTEN HABEN. Natürlich. Was sonst sollte er auch sagen? Genau deshalb wollte ich zu keinem Mann gehen. Als ob er so etwas nachvollziehen kann (zumal ich kein Interesse an Männern habe.....).
    Der nächste Hit war eine Kommilitonin. Gesundheitsbedingt habe ich 15kg abgenommen, um meine, von Geburt an, deformierten Knie zu schonen und DIabetes vorzubeugen, das nunmal in der Familie liegt. Kommt die Kommilitonin zu mir "Du siehst viel besser aus, jetzt wo du abgenommen hast". NEIN. Einfach NEIN. Ich sah vorher gut aus und sehe auch jetzt gut aus. Genauso gut wie vorher. NICHTS hat sich verändert, außer dass ich eine andere Kleidergröße trage. Ich bin weder hübscher, noch hässlicher, sondern einfach ICH.

    AntwortenLöschen
  42. Dieses Thema wollte ich auch mal auf meinem Blog ansprechen und, als ich gesehen habe, dass du darüber geschrieben hast, musste ich einfach lesen und kann dir in jedem Punkt zu 100, ach, was, zu 100000000000 Prozent zustimmen!!!
    Ich finde es einfach nur scheiße, was sich manche Leute erlauben und besonders ist mir in meiner Facebook-Liste aufgefallen, ohne irgendwen beleidigen zu wollen, dass Frauen, die etwas mehr drauf haben, immer wieder Bilder von Germany's Next Topmodel teilen und dann dazuschreiben, dass das ja nur hässliche Skelette seien. Ein paar Stunden vorher postete eine dieser Personen, dass sie mit ihrem Übergewicht unzufrieden sei und gerne weniger auf der Waage sehen würde... Du kannst dir vorstellen, was in dem Moment in mir vorging.
    Ich habe nichts gegen Menschen, die mollig sind. Ich habe nichts gegen Menschen, die sehr dünn sind. Generell ist mir absolut egal, wer welche Größe trägt, denn warum sollte ich solch einen oberflächlichen Fokus haben? Aber, wenn ich sowas sehe, muss ich einfach kotzen. Genauso, wie ich kotzen muss, wenn ich unter Bildern von normal bis molligen Personen Beleidigungen lese. Wer sind wir, dass wir andere aufgrund von verdammten Äußerlichkeiten runtermachen können? Wer sind wir, dass wir ÜBERHAUPT das Recht dazu haben, irgendwen zu mobben? ...
    Mir fehlen die Worte, aber ich kann dir, wie gesagt, nur zustimmen. Werde auch bald einen Eintrag darüber verfassen, denn besonders in der GNTM-Zeit sehe ich solche 'Mobbing-Posts' sehr oft.

    Yuna.xo

    AntwortenLöschen