Light Pink Pointer

♥ Herzlich Willkommen!

Totenköpfe und Schleifchen, Nieten und Glitzersteinchen, Zombies und Kätzchen, schwarz und rosa: eben düster und kitschig...willkommen in meiner Welt! Hier findet sich alles von Outfitposts und der letzten Shoppingausbeute, über Rezepte und Reviews bis hin zum alltäglichen Gemecker über Gott und die Welt. Das Ganze gekonnt gewürzt mit einer kleinen Portion Humor, jeder Menge purer Ironie und etwas Seelenstriptease zwischendurch - denn ich bin mehr als nur eine hübsch gekleidete Hülle.
Und ich hab jede Menge zu erzählen!

noneArina xoxo

Dienstag, 28. Juni 2011

Photobucket DoKomi 2011 - Besser spät als nie ;D

Photobucket

Japp, die DoKomi ist nun auch schon wieder gut 3 1/2 Wochen her, aber hey, mir sind Klausuren, Reallife & ein Krankenhausaufenthalt dazwischen gekommen...ich hoffe ihr lasst mir das durchgehen ^_~

Dieses Jahr war unser Con-Grüppchen etwas größer & bestand aus Marcel & mir, Laura, ihrem Freund Dion, Dions Schwester Deria & der lieben Sasa...denn je mehr desto besser :D
Ich bin ehrlich die DoKomi gefiel mir dieses Jahr, keine Frage, aber das lag vielmehr daran, dass unser Grüppchen bombig war & dass ich einige tolle (wieder)getroffen habe. Die DoKomi selbst war...mhm...eigentlich eher ein Reinfall, aber dazu später mehr.

Photobucket
Ganz ladylike unterwegs :D

Nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten schafften wir es doch noch 1 1/2 Stunden später als ursprünglich geplant am Veranstaltungsort anzukommen & hätten wir uns nicht zu der lieben Franzi stellen dürfen,  würden wir vermutlich heute noch in der ellenlangen Schlange stehen. Gott sei dank waren wir dann verhältnismäßig schnell drin & begaben uns in das große Gebäude, das schnell mehr als nur überfüllt war, wo wir bei Kritikpunkt Nr. 1 wären:
Es war einfach ZU voll. Dies wiederum ist meiner Meinung nach auf mangelndes Management zurück zu führen. Selbst als das Gebäude schon zum bersten voll war wurden draußen noch immer Karten verkauft. Bei aller liebe, das geht einfach nicht. Es war so voll, dass man teilweise kaum vorran kam, die Cafes waren andauernd überfüllt oder geschlossen & überhaupt hatte man kaum die Möglichkeit sich einen Auftritt anzusehen weil man sich immer wieder neu ANSTELLEN musste wenn man wieder rein wollte, oder an Workshops teilzunehmen, was nur möglich war, wenn man eine gute Stunde vor Beginn vor der Tür stand. Meiner Meinung nach hätten die Veranstalter irgendwann sagen müssen: Wir haben genug Besucher, Ende, Schluss, Aus.
Weiterhin Tickets zu verkaufen (wobei es dabei auch einige Probleme gab wie ich bei Animexx im Forum gelesen habe) war einfach nur leichtsinnig und sehr zum Leidwesen der gesamten Veranstaltung. Es hat alles einfach keinen Spaß mehr gemacht & wenn man es streng betrachtet war es auch verdammt gefährlich so viele Leute in das Gebäude zu lassen. Nach dem Erfolg der letzten 2 Jahre & den Anmeldungen auf Animexx war es abzusehen, dass es voller werden würde dieses Jahr. Warum wurde denn dann kein Ende gefunden? Geldgier??

Nun denn, aber ich will ja nicht nur rummeckern, denn Spaß hatten wir alle male, was schon mit Lauras & meinem Outfit begann :D Laura hatte nämlich die Idee zu twinnen...da war ich doch gleich dabei!

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Die Bluse hab ich ihr von mir geliehen, es ist genau die selbe wie ich trage ^__^ der Rest ist auch komplett gleich nur die Accessoires sind andere. Süß oder? ♥ Ich mag uns :3

Zur Feier des Tages hab ich sogar meine Nägel ganz ordentlich gepimpt & war daraufhin den Rest des Tages etwas *hust* gehandicapt ^_^" Es ist einfach total seltsam wenn man kürzere Nägel gewohnt ist & sie denn von heute auf morgen plötzlich LANG sind xD

Photobucket

Nichtsdestotrotz liiiebe ich lange Nägel ♥ Leider waren mir als das Bild gemacht wurde schon einige Perlen & Glitzersteinchen abgegangen, denkt euch also einfach noch ein paar hinzu xD! & BEACHTET DAS NAGELPIERCING AM KLEINEN FINGER!! (rechts im Bild) :D

Drinnen habe ich mich ehrlich gesagt hauptsächlich auf den Dunkelsüß-Stand gefreut & ärgere mich mal wieder maßlos, dass ich nicht alles gekauft habe, was ich haben wollte...typisch. Ich sollte nicht immer so viel grübeln beim Kaufen. Aber immerhin habe ich wenigstens eine süße DS-Tasche mitgenommen!

Photobucket
So viel hübsches Klimbim ♥♥♥

Drinnen trafen wir dann die liebe Sao-chan

Photobucket

Schade, dass wir uns nicht später noch etwas länger unterhalten haben .__.

Photobucket
Oh, Sebastian, wie gerne hätte ich dich einfach eingepackt :D (aber das weißt du ja eh ;D)


Photobucket

Es ist purer Zufall, dass der Schatten genau NUR rechts im Bild ist...oder? O__O''

Photobucket
Anfangs als die Haare noch lagen...nachher fielen unsere Frisuren leider auseinander T_T'

Photobucket

IT'S LADY GAGA!! :D

Wenn man stundenland umherläuft braucht man natürlich auch irgendwann mal was zu Essen, was leider schwerer zu ergattern war als gedacht. Hier haben wir Kritikpunkt Nr. 2:
Zwar gab es drinnen die beiden Cafes, aber diese waren zu 98% wie schon erwähnt überfüllt und/oder geschlossen. Selbst der To-Go-Stand für kleine Snacks innerhalb des Gebäudes hatte immer solch lange Schlangen, dass wir dachten wir versuchen unser Glück draußen, schließlich gab es dort ja genug Ess-Stände, da sollte man schnell etwas bekommen, dich weit gefehlt! Auch dort waren die Schlangen wirklich monströs lang & wenn man dann auch noch Vegetarierin ist wie ich, hatte man zusätzliche Probleme. Ich entschied mich für gebratene Nudeln mit Gemüse, da kann eigentlich nie was schief gehen, doch als ich dann endlich dran war & meine Portion bestellen wollte kam nur "Vegetarische Nudeln sind leider aus" & ich wäre am liebsten im Dreieck gesprungen. "Kommt in einer halben Stunde nochmal wieder, dann müssten wir welche haben".
Also wieder hinten angestellt.
Kurz bevor wir dran waren kam dann wieder jemand "Nur noch Bratwürstchen übrig, keine Nudeln mehr!!".
....
FFFFFFFUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU!!
Aus der halben Stunde wurde dann gut eine Stunde die ich damit verbracht habe mit ein paar anderen Lolitas und einem Mädel zu quatschen, das vor mir in der Schlange stand.
Als ich dann nach über einer Stunde endlich etwas zu essen in den Händen hielt freute ich mich natürlich um so mehr darüber:

Photobucket
ESSEN!!

Kritikpunkt Nr. 3: Seht ihr den tollen Pappkarton? Diese Kartons lagen ungefähr überall rum, inklusive Nudelresten, benutzten Stäbchen, Servietten & anderem Fresszeug. Vor allem vorne am Eingang war es schlimm. Okay, es liegt auch an den Besuchern wenn manche sich nunmal wie Säue verhalten und ihren Müll überall stehen & liegen lassen, aber ich habe ehrlich gesagt auch kaum Mülleimer gesehen & wenn, dann quollen sie schon nach wenigen Stunden über. Ich habe gelesen, dass es  am Sonntag nicht so übel gewesen sein sollen, weil die Helfer da den Müll aufgehoben & später weitere Mülleimer aufgestellt haben. Na immerhin.

Ganz übel wurde die Situation als das Wetter plötzlich meinte einen auf April zu machen:
Innerhalb von wenigen Minuten verschwand die Sonne, es wurde dunkel & es fing ordentlich an zu schütten & sogar leicht zu gewittern. Ihr könnt vermutlich schon erahnen was daraufhin für ein Chaos ausbrach: Alle wollten ins (ohne hin schon überfüllte) Gebäude, das recht schnell geschlossen wurde. Über Lautsprechern wurde ausgerufen das die restlichen Gäste sich bitte in der Tiefgarage unterstellen sollen. Währenddessen waren wir schon unterwegs zu unseren Autos & das so schnell wie möglich, denn Lauras & meine Frisur wären bei zu starkem Wassereinfluss extrem gefährdet gewesen xD
An den Parkplätzen angekommen setzen wir uns erstmal etwas, aßen Kuchen und Oreos, ich besorgte mir von ein paar Mädels eine Aspirin, Marcel hockte sich auf den Boden & döste ein wenig & Dion pennte im Auto.
Herrlich.
Wir warteten bis der Regen aufhörte & brachen dann erneut auf. Gott sei Dank war das Gebäude inzwischen wieder offen & die Besucher die in der Tiefgarage waren wurden in der Zwischenzeit auch schon von Helfern herausgescheucht.
Ihr ahnt es schon, ich könnte fast einen vierten Kritikpunkt daraus machen, aber ich lasse es, denn letztendlich ist auch dies auf Kritikpunkt Nr. 1 zurückzuführen: Schlechte Planung.
Ich meine, was hätten die gemacht wenn es den ganzen Tag geregnet hätte? Nicht auszudenken...

Photobucket
Zur Auflockerung ein paar Bildchen zwischen dem Gemecker :D

Photobucket
Das Bild hat Deria gemacht ohne dass ich es mitbekommen habe...
manchmal mag ich solche Bilder lieber als "gestellte" :)

Auf dem Weg zurück zum Con-Gelände macht Laura eine Interessante Entdeckung die sofort bildlich festgehalten werden musste. Zwar ist das Ganze auf einer Hihi-Grundschul-Hihi-Ebene, aber seht selbst...ihr werdet wenigstens schmunzeln müssen!

Photobucket

Dürfen wir vorstellen? Das ist Gerüstbau SACK. Wenn ihr also mal Leute für Gerüstbau sucht, meldet euch bei "SACK". Die Firma befindet sich übrigens auf der EICHELSTRAßE! JAWOLL!

Photobucket

Naja...wir haben gelacht.

Durch die schlechte Organisation ist uns dieses Jahr nicht nur der Auftritt von SUIKA, sondern auch der Synchro-Workshop durch die Lappen gegangen T__T'
& nebenbei ärgere ich mich, dass ich nicht mehr gekauft habe, wo ich doch genug Geld mit hatte, aber das ist ja eh immer & immer wieder das selbe mit mir ~_~

Alles in allem war es ein wirklich toller Tag, wir haben glaube ich alle unseren Spaß gehabt & gut gelacht, trotz schlechter Organisation & doofem Wetter

Photobucket

In diesem Sinne: Ich hoffe, dass die Organisatoren aus den vielen Beschwerden gelernt haben & die DoKomi nächstes Jahr wieder etwas besser wird ^__^v

Samstag, 25. Juni 2011

Photobucket VERY MUCH ALIVE

Photobucket

"Furchtlos".
Ja, das war ich erstaunlicherweise die letzten 5 Tage, zu meinem großen Verwundern. Meine Mom hat euch ja bereits auf dem Laufenden gehalten: Ich musste letzten Montag auf Anordnung meines Hausarztes ins Krankenhaus. Das war das mehr oder weniger erste mal, dass ich ins Krankenhaus musste, sonst war ich immer nur Besucherin.
Die Ursache: Verdacht auf EHEC.
Der Grund weshalb ich bis Freitag Nachmittag bleiben musste war jedoch letztendlich ein ganz anderer, dazu aber später mehr.

Dass ich reichlich beschissen aussah konntet ihr ja schon in dem Post von meiner Mom sehen...naja...wie man nunmal aussieht wenn man umgeben von kahlen, weißen Wänden ist.

Photobucket

Der Knaller ist nämlich: Ich lag auf einem Isolier-Zimmer. Zwar bestand nur dezenter Verdacht auf EHEC, aber ich wurde komplett von allem abgeschirmt, durfte nicht aus dem Zimmer raus & jeder der zu Besuch kam musste ebenso wie alle Ärzte, Schwestern & Putzkräfte sich komplett vermummen.
Heißt: "Kittel", Haube, Latexhandschuhe & Mundschutz...total krank :D Im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich kein Foto gemacht habe wie sie alle komplett Bazillen-abweisend & suuuper geschützt da saßen. Ein Bild für die Götter, ehrlich.
Zudem: Sobald ich für eine Untersuchung mein Zimmer verlassen musste wurde ich ebenfalls komplett verpackt & wurde im Rollstuhl durchs Gebäude gefahren, ebenso, wie ich nur alleine Aufzug fahren durfte, denn meine nicht vorhandenen EHEC-Viren hätten ja sonst überspringen können...

Das Teil da oben auf meiner Brust war übrigens iiirgendein wichtiges Teil dessen Name ich leider vergessen habe (da mir in der vergangenen Woche einfach zu viel Fach-Chinesisch um den Kopf geworfen wurde) aber davon hatte ich noch weitere 4 am Oberkörper verteilt, welche wiederum mit einer lustigen Gerätschaft verbunden waren die ich die ganze Zeit in einer Tasche mit mir rumschleppen musste. Nervt. Vor allem beim Waschen & Schlafen.

Wie dem auch sei, ich wurde erst einmal ordentlich auf den Kopf gestellt, denn schon am Montag wurde festgestellt, dass mit mir noch etwas nicht ganz stimmt, denn ich hatte als ich ins Krankenhaus kam nicht nur Durchfall sondern auch starke Schmerzen beim tiefen Einatmen. Ein Ultraschall zeigte es dann: an meinem Herz hat sich ein winziger 5mm großer "Beutel" gebildet, gefüllt mit etwas Flüssigkeit.
Sowas kann jedem passieren & wird leicht durch Infektionen verursacht. Da ich zu diesem Zeitpunkt noch eine Harnwegsinfektion hatte lag es nah, dass dies der Grund war.
Nun, dieser "Auswuchs" ist an sich nicht dramatisch & kann sich sogar von alleine wieder zurückbilden oder einfach so bleiben wie er jetzt ist. Schone ich mich jedoch nicht & mache andere Dinge die kontraproduktiv für die Heilung sind kann dies in Zukunft zu chronischen Krankheiten führen. Na danke auch, sowas hört man gern an einem Montagmorgen.

Nun hatten die Ärzte zwei gute Gründe mich gänzlich auseinander zu nehmen und in den Wahnsinn zu treiben, und das meine ich todernst: Krankenhäuser machen KRANK. Was gibt es bitte tristeres und öderes als in seinem Zimmer herumzuvegetieren?! Gott sei Dank war dies jedoch meist nur Morgens & Abends der Fall: Dazwischen war meistens ganz gut was los, da immer irgendwer zu Besuch war ♥

Für mich war das alles da drin "das erste mal".
Ganz viele "Erste Mals", haha xD
Ich war noch nie wegen etwas ernsthafterem im Krankenhaus, schon gar nicht stationär so viele Tage. Noch nie vorher musste ich so viele verschiedene Untersuchungen über mich ergehen lassen & vor allem: Noch nie habe ich über 30 Stunden nichts gegessen.
30 Stunden, das ist lang, VERDAMMT lang.
Für Mittwoch war eine Magen/Darm-Spiegelung angesetzt.
Nice, Leute, nice. Schon mal gehabt? Ich das erste mal.
Im Normalfall darf man 12 Stunden vor der Behandlung nichts essen. Logisch. Bei mir ging aber sowieso alles drunter & drüber und so war das Endresultat, dass knapp über 30 Stunden vergangen sind bis ich das erste mal wieder etwas essen durfte. Das einzige was ich zu mir nehmen durfte waren 2 Liter einer ekelhaften Abführbrühe, 1 Liter Abends, 1 Liter Morgens nach dem Aufstehen. Ich will jetzt hier wirklich nicht über meinen Stuhlgang reden, aber was das Zeug mit dem Körper veranstaltet ist einfach nur KRANK.
Von der Spiegelung selbst habe ich natürlich rein gar nichts mitbekommen, dank der netten Kurznarkose, die übrigens auch die erste richtige Narkose meines Lebens war :D

Narkosen sind genau 2 Dinge: Gruselig & furchtbar unterhaltsam.
Ersteres, da ich es creepy finde wie schnell einem mal eben eine ganze Stunde fehlt. Ich erinnere mich (logischerweise) an rein gar nichts mehr, was bei längerem Überlegen schon etwas unheimlich ist, findet ihr nicht? Ich weiß noch, wie der Anästhesist mit mir redete & dabei das Narkosemittel in meine Venen drückte & noch bevor ich sehen konnte wie das letzte Viertel des Mittels aus der Spritze verschwand war ich auch schon weg & wachte erst eine Stunde später wieder auf. So viel zum "gruseligen" Teil.
Allerdings sind Narkosen echt spaßig wenn nur genug Leute im Raume sind und man noch nicht richtig wach ist. Laura war so nett mich zu filmen wie ich komplett verdeppert im Bett lag, mich nicht richtig bewegen konnte, irgendwie eine echt seltsame Stimme hatte & eine so schwere Zunge hatte, dass ich plötzlich ganz übel lispelte. Ich habe ernsthaft überlegt eines der Videos hochzuladen, aber sie sind echt übel, deswegen lasse ich es lieber. Zum Lachen für mich reichte es aber alle male, nachdem ich Abends wieder wach genug war :D

Photobucket
Zur Auflockerung etwas Krankhaus-Romantik, denn der Blick aus meinem Zimmer in der 7. Etage war wirklich toll ♥

Krankenhausessen ist auch ein Kapitel für sich. Es ist einfach super wenn man etwas nicht wirklich mag, denn dann isst man automatisch viel weniger...ich sollte nur noch Dinge kochen die eh nicht so mein Ding sind, haha.

Photobucket

Das hier bekam ich Dienstag-Mittag. Wer isoliert ist bekommt nur Plastik-Geschirr. Auch nett, was? Noch während ich eine der Kartoffeln killen wollte kam eine Schwester mit einer neuen Infusion rein & sagte mir, dass ich doch gar nichts mehr essen dürfe wegen der Magen/Darm-Spiegelung am nächsten Tag. Okay. Ich rettete die Kekse & den Quark für meine Oma und dann ging das Tablett so wie es war in den Müll. Komplett. Alles. Und hätte ich mich nicht so beschissen gefühlt und hätte ich nicht zusehen müssen, dass meine Herzfrequenz & Co. niedrig bleiben, hätte ich wirklich Lust gehabt mich aufzuregen. Ich hasse es, wenn essen weggeschmissen wird, vor allem so. Der Bohnensalat war sogar ungeöffnet. Schwupps, weg, einfach so, denn schließlich war ich ja isoliert & nichts was in meinem Zimmer war durfte da wieder raus. Super...

Desweiteren (man kann es leider nicht lesen) steht auf meinem Ess-Schein, dass ich angeblich Kaffee, Milch & Zucker bekommen sollte. Die passende Plastiktasse dafür habe ich bekommen, aber der Kaffee?! Weit & breit keine Spur...

Photobucket

Gestern sah mein Essen dann schon etwas besser: Gemüse-Auflauf, Blumenkohlcremesuppe, Blattsalat & Tiramisu als Dessert, dazu Kaffee, Milch & Zucker. Die Suppe hab ich Marcel gegeben & die rote Grütze meiner Oma, da leider Gelatine drin war. War ja immer noch genug für mich. Den Blattsalat fand ich übrigens in Anbetracht meines ursprünglichen Einweisungsgrunds etwas ironisch & wie ihr seht habe ich mal wieder keinen Kaffee, sondern nur dafür nötige Gefäß...seltsam.
Dafür war ich zu diesem Zeitpunkt schon entisoliert, wie ihr seht, denn ich bekam wieder RICHTIGES Geschirr.
Natürlich habe ich nicht jede Mahlzeit geknippst, aber Mittwoch gab es Curry-Reis & eine Frühlingsrolle zum Mittag. In der Frühlingsrolle waren jede Menge Sojasproßen...ich denke dazu brauche ich nichts sagen xD So viel zum Thema "Essen".

An sich ging es wirklich an allen Ecken irgendwie drunter & drüber. Erst wurde verpeilt, dass ich Privatpatientin bin, dann kam niemand zur Visite, nach der Blutabnahme wurde vergessen das Röhrchen zu beschriften so dass nachher niemand wusste wem die Probe gehörte & zu allem Überfluss bekam ich (außer zum Frühstück) nie meinen versprochenen Kaffee...Saftladen :D
Nein, mal ernsthaft, das Ganze war echt mies, alles wurde super lange hinausgezögert & ich kam mir teilweise auf dem Zimmer wie "vergessen" vor. Infos bekam man auch nur dann, wenn man (teilweise mehrmals) nachfragte, ansonsten lag man auf seinem Zimmer & wartete was wohl nettes passieren könnte. Das geht so einfach nicht...

Ich hätte Freudentänze machen können, als ich gestern endlich rauskonnte, denn ursprünglich hieß es schon Mittwoch ich dürfte nach Hause. Meine Blut- und Infektionswerte machten mir jedoch einen dicken Strich durch die Rechnung denn die stimmten am Mittwoch leider so gar nicht mehr, ebenso wie mein EKG, das auch nicht zufriedenstellend war & so musste ich noch 2 weitere Tage das Bett warm halten.
Gestern bei der Entlassung hieß es zwar, dass immer noch nicht alle Werte ideal sind, aber es ist nichts bedrohliches. Auch der "Beutel" am Herz hat sich nicht vergrößert oder in den letzten Tagen anderweitig Schwierigkeiten gemacht. Nun muss ich in 4 Wochen nochmal zu einem Kardiologe um zu checken ob das Ding sich zurückgebildet oder eventuell sogar größer geworden ist. Ich hoffe, hoffe, hoffe, es verschwindet von alleine wieder & ich mache 3 Kreuze, dass sich der dumme EHEC-Verdacht ziemlich schnell in Luft aufgelöst hat. Jetzt muss ich nur die Sache am Herz im Auge behalten...wird schon!

Ja, wenn ich so zurückdenke an die vergangene Woche: Ich hatte wirklich keine Angst. Ich war zwar oft nervös wegen der vielen neuen Dinge & es war echt nicht schön zu hören, dass einem am Herz still & heimlich irgendwas gewachsen ist, aber Angst? Nein...kein bisschen. Ich lass mich nicht von etwas klein kriegen, dass nur 5mm groß ist.
Interessant finde ich, dass die Schrift an meinem Handgelenk exakt 5 Tage gehalten hat & keinen Tag länger :)

So, nun rolle ich ins Bett & schlafe morgen erst einmal ordentlich aus (die letzte Woche wurde ich ja immer um halb 7 von den Schwestern aus dem Bett gejagdt D:). Bevor ich geh lasse ich euch noch ein schickes Bild meiner rechtem Armbeuge hier:

Photobucket

Ich habe ihn liebevoll "Junkie-Arm" getauft, denn gesund sieht das nicht aus, so oft wie die mir Blut abgenommen haben. Inzwischen ist es dunkler & blauer geworden. Der linke Arm sieht ähnlich aus.
Ich hoffe das geht schnell weg, schließlich soll es übermorgen ja schon wieder wärmer werden...und ich meine...wie sieht das bitte aus? (obwohl der dicke blaue Fleck am Bauch von der Trombose-Spritze auch nicht zu unterschätzen ist xD)

P.S.
Danke, danke, danke für die vielen lieben Kommis aus dem letzten Blogpost! Ihr seid einfach so süß, danke schön ♥

Donnerstag, 23. Juni 2011

Grüße von Ari...

...aus dem Krankenhaus .___.

Photobucket


Hey ^^
Hier schreibt Anja (Ari's Mom) in Vertretung,
Ich soll euch auf dem Laufenden halten, damit sich Einige nicht wundern, dass Alina wie vom Erdboden verschluckt ist, weil man in den letzten Tagen nix von ihr sehen/lesen konnte.

Den Grund sieht man oben...wir mussten Alina am Montag leider ins Krankenhaus bringen.

Dort langweilt sie sich gerade zu Tode, lässt Tests und Untersuchungen über sich ergehen, und kann es kaum erwarten endlich wieder aus dem Krankenhaus raus zu kommen, und wieder nach hause zu dürfen.

Da sich vielleicht Einige fragen werden was sie hat...hier nur ganz kurz zusammengefasst.
Das wissen wir selber noch nicht genau >_<
Eingeliefert wurde sie am Montag aufgrund der Symptome mit dem Verdacht auf EHEC.
Der Verdacht scheint sich zum Glück nicht bestätigt zu haben...allerdings ist/war es ein anderer Darmvirus der scheinbar irgendwas am Herz ausgelöst hat. Was genau soll noch in weiteren Untersuchungen geklärt werden. Vor dem wird sie nicht aus dem KH entlassen.


Ihr geht es aber zum momentanen Zeitpunkt ganz gut...abgesehen von der Langeweile, und dem Internet-Entzug xD
Ich soll euch ausrichten, dass sie alle Mails, Kommis usw. beantwortet sobald sie wieder zuhause ist, und es ihr besser geht. Dann folgt auch bald der versprochene Bericht zur Dokomi, für alle die darauf schon warten.

In der Zwischenzeit  werde euch berichten wenn es etwas neues gibt.

Bis dahin
LG Anja

Donnerstag, 16. Juni 2011

Photobucket KOOL KAT KUSTOM Review #2

Yay! Jetzt möchte ich, dass ihr alle bitte abgeht wie Pommes: KOOLKATKUSTOM.com veranstaltet wieder eine Blog-Aktion & auch ich bin wieder dabei ♥
Ursprünglich durfte ich mir 2 Artikel aussuchen, allerdings erwartete mich noch eine dicke Überraschung...dazu aber später mehr, fangen wir ganz von vorne an ^_~

Photobucket
JUCHU, POST!!! Ist das Leo-Klebeband nicht Zucker? ♥
Mal schauen was sich in dem Päckchen verbirgt:

Photobucket
Zuerst einmal wurde ich mit einem kleinen, süßen Scheißaufen begrüßt auf dessen Rückseite eine kleine Nachricht an mich war. Der wohl niedlichste Scheißhaufen, den ich je bekommen habe :D
& sogar die Knackfolie ist HELLROSA. Awww ♥

Photobucket
Der erste Einblick in das Päckchen: BUNT!!
Besonders süß: Übergroßes Konfetti in Herzchenform ♥

Photobucket
In dem Päckchen waren nicht nur meine Sachen, sondern auch Flyer, Sticker & sogar ein Schlüsselanhänger!

Photobucket
Meine neuen Schmuckstücke...aber warum sind es denn DREI? Dazu mehr am Ende des Posts ;D
Dicken Pluspunkt übrigens dafür, dass alle Artikel so zuckerig einzeln verpackt sind! So kann sich nichts im Paket ineinander verheddern, es hat Wiedererkennungswert & hey! Es ist süß! :3

Photobucket

Auspack-Orgie beendet, Zeit für das eigentliche Review! Nachdem ich vor lauter Auspack-Kitsch schon fast umgekippt bin, musste ich mich ersteinmal sammeln & alles ausgiebig begutachten, untersuchen & -wie immer- auf Herz & Nieren testen ;D
Wie auch beim letzten mal beginne ich mit dem Artikel mit dem ich am wenigsten zufrieden war.

Schmuckstück Nr. 1: "FUCK YOU"-Amulett


Ernsthaft Leute: Wie geil ist bitte diese Kette? Auf dem ersten Blick ein hübsches Amulett, auf dem zweiten Blick eine unmissverständliche Nachricht. Das war was für mich!
Ursprünglich sollte ich die große Version des Amuletts erhalten (zu sehen HIER), warum ich jedoch die kleine Version bekommen habe, verrate ich später!

Normalerweise ist die kleine Version der Kette OHNE Schleife, aber ich habe sie dennoch MIT Schleifchen bekommen ♥ Übrigens: Bei der großen Version der Kette könnt ihr sogar entscheiden ob ihr das Schleifchen in schwarz, pink, rosa oder lieber in creme haben wollt!

Auf dem ersten Blick gibt es an der Kette nichts auszusetzen, bei näherem Hinsehen fielen mir jedoch zwei Kleinigkeiten auf die mich dann doch etwas stören:
Punkt Nr. 1: Die Gravur:
Photobucket
Zwar ist die Schrift eingraviert (das heißt der Schriftzug ist nicht abkratzbar/abwaschbar oder Ähnliches) jedoch hat die Gravur ein paar Lücken & die Schrift ist nicht tiefschwarz, sondern eher grau. Vielleicht war dies gewollt, jedoch hätte ich es schöner gefunden wenn die Gravur "kompletter" und etwas filigraner gewesen wäre.

Punkt Nr. 2: Der Anhänger in der Seitenansicht:
Photobucket
Vermutlich seht ihr es schon: Der Anhänger ist in sich etwas verbogen und nicht gerade...schade!

Fazit: Optisch einfach toll, hat bei näherem Hinsehen jedoch kleinere Mäkel. Das gibt einen Rating-Cupcake abzug in der Gesamtwertung! Beim Tragen fallen beide Makel kaum bis gar nicht auf, schade ist es aber trotzdem.

Photobucket

Schmuckstück Nr. 2: XL BLEEDING DIAMOND


Ooooh, wie habe ich mich über diesen Anhänger gefreut ♥
(das wird niemandem bzw kaum jemandem etwas sagen, aber mein Killjoyname ist "Gasoline Diamond" & mit etwas Fantasie ist das einfach MEIN Anhänger, haha xD)

Achtung: Vergleicht man die Originalfarbe mit der Farbe im Shop fällt gleich eines auf: Der rot-Ton ist viiiel heller & leuchtender! Ich hätte den Anhänger auch in jeder anderen Farbe haben können & war erst etwas skeptisch, weil der Anhänger im Shop wirklich sehr sehr dunkelrot, ja gar schon fast bräunlich aussieht. Gott sei dank habe ich ihn trotzdem genommen, denn die Farbe ist einfach toll, sie strahlt richtig ♥

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich zu der Kette schreiben soll. Sie ist groß, leuchtet förmlich und ist stabil (Fußböden & Tischkanten sich keine Gegner für das Acryl ;D)

Photobucket

Wie man in der Seitenansicht sieht hat der Anhänger die perfekte Dicke: nicht zu dick & nicht zu dünn! Zudem ist sie ein echtes Leichtgewicht, man spürt sie nicht beim Tragen ^_^

Fazit: KAUFEN! JAWOLL! Mehr kann ich wirklich nicht sagen, da es einfach nichts an der Kette zu beanstanden gibt ♥

Photobucket

Schmuckstück Nr. 3: Wunschtext-Kette

Photobucket
Direktlink zum Artikel

Über diese Kette hab ich mich fast am meisten gefreut, da ich gar nicht mit ihr gerechnet hatte O_O
Ich hatte Lisa erzählt, dass ich mich schlecht entscheiden konnte, da ich auch unheimlich gerne eine der Wunschtext-Ketten ausprobiert hätte. Sie entlockte mir den Wunschtext & als Überraschung fand ich zusätzlich noch diese Kette in meinem Päckchen! Wie toll ist das bitte? ♥ (ich vermute das war der Grund warum ich die kleine Version des "Fuck You"-Amuletts bekam, schließlich bekam ich nicht zwei, sondern ganze drei Ketten stattdessen!).

Süß fand ich, dass sie passend zur Kette sogar die Schriftart angepasst hat (Pixel-Schrift, yay!) & eine weiße Kugelkette genommen hat. Das passt einfach super zusammen!

Photobucket
Die Kette in der Seitenansicht: Klein & dick (= stabil!) ;D

Photobucket
Das Acryl-Herzchen geht einmal durch den ganzen Anhänger & ist auch auf der Rückseite sichtbar! Süß ♥

Fazit: Lisa ging nicht nur auf einen dahererzählten Wunsch ein, sondern hat auch von alleine genau meinen Geschmack getroffen! Die Kette selbst ist super, das Acryl ist sauber "geschliffen", das Herzchen fest im Anhänger (ich hab lange dran rumgedrückt um zu testen ob man es vielleicht "rausdrücken" kann, aber es ist nichts passiert!) & die Schriftgravur hat auch keinerlei Mängel. Einfach awesome ♥

Photobucket

Photobucket
Na, und welche gefällt euch am besten? :3

Photobucket

FAZIT:
Kontakt (5 von 5 möglichen Rating-Cupcakes):
PhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucket
Super netter Kontakt, Lisa antwortet sehr schnell auf Mails & schreibt auch mehr als das übliche "Geschäfts"-Blabla ^_^

Verpackung & Versand (5 von 5 möglichen Rating-Cupcakes):
PhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucket
Der Versand ging recht schnell, die Ware ist nicht nur optisch super ansprechend verpackt, sondern vor allem auch praktisch & SICHER.

Warenqualität (4 von 5 möglichen Rating-Cupcakes):
PhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucket
Leider war ich mit dem Amulett nicht zu 100% zufrieden, deswegen gibt es einen Cupcake-Abzug! Für die anderen Sachen kann ich nur Sachen: Daumen och!

Warenauswahl (5 von 5 möglichen Rating-Cupcakes):
PhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucket
Die Auswahl verschiedener "Styles" ist zwar nicht soo groß, dafür haben sie in den vorhandenen Kategorien um so mehr Artikel! Da dürfte eigentlich jeder etwas passendes für sich finden ;D

♥ Sonstiger Service (5 von 5 möglichen Rating-Cupcakes):
 PhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucket
Einfach nur über-awesome, an dieser Stelle müsste ich eigentlich noch einen Extra-Cupcake vergeben, haha.
Lisa ist super freundlich, überrascht mit kleinen Überraschungen, geht auf Kundenwünsche ein & wirft noch jede Menge KKK-Merch in die Pakete! Zudem gibt es jeden Mittwoch ein Gewinnspiel an dem jeder super easy teilnehmen kann, mit nur einem einzigen Klick ;D

Photobucket

An dieser Stelle nochmal ein dickes, fettes DANKE SCHÖN an Koolkatkustom.com für die tollen Sachen ♥
Seid ihr auch neugierig geworden? Dann klickt schnell HIER!


*sponsored